Übungsgefächt in Schellenberg 2011

1. Versuch mit Kesselflicker und Doumbledore

1. Anspannversuche zur historischen Schlacht in Schellenberg.

Noch mit absolut keiner Ahnung, was uns passieren könnte, fuhren wir mit unserem Hänger und den beiden Hauptdarstellern auf den alten Fußballplatz, der sich in ein historisches Feldlager verwandelt hatte.

Mit viel Mühe stellten sich die einzelnen Akteure vor; Fahnenträger, Flötist, Trommler; erst ein einzelner Schwarzpulverschuß, dann mehrere aus den Musketen und als dem ganzen Treiben unsere Pferde relativ gelassen widerstanden hatten, viel der 1. Kanonenschuß!

Ich war selber erschrocken, welchem Lärm meine Ohren ausgesetzt waren und dennoch, die Pferde verharrten!

Nun galt es einige Übungsrunden auf dem Platz zu unternehmen und dann sollte es mit der Infanterie zum eigentlichen Gefechtsfeld gehen.

Zwar wurde zuletzt eingespannt, aber den marschierenden Trupp hatten wir schon auf dem Platz überholt und hoffnungslos verloren. So kamen unsere schwitzenden Artilleristen in einem völlig ungewohnten Tempo in ihre Schlacht. Besagte beobachteten unsere beiden Jungdarsteller aus sicherer Entfernung. Einer verfolgte das Spektakel wie im Kino, der andere schlief in der Maisonne ein.

Brav zogen die beiden Pferde die Kanone in klassischer Anspannung(also mit Kutscher) wieder heim und wurden als kriegstauglich gefeiert...

Großgörschen 2012
Großgörschen 2012

Der 2. Schritt wurde nun die berittende Anspannung!

Hier sitzt Micha auf dem "Weltbesten" und lenkt sein Handpferd. Es ist schwieriger als es aussieht: Kurven, Schwenkradius und Bremsen sind immer wieder eine Herausforderung.

Dem fauleren Handpferd dennoch in den Zug zu bekommen, gelingt uns vorerst nur durch´s Treiben von rechts...


1. Viererzug in Schellenberg 2013

Das erste Problem: das 4. Pferd! Hier hilft uns Hofprinz aus Geyer aus...

Aber Doumbledore ist mit seiner hinteren Handpferdseite völlig unzufrieden und die vorderen sind zu langsam...

Meine Position hinten links ist die Treibende- sowohl für mein, als auch für Michas Handpferd. Während Micha das lange Gefährt einschätzen und steuern muss...

Wolkenstein Juli 2013

In Wolkenstein starten wir zur Freude unseren Freundes Hans Donner, dem wir verdanken, dass es Pferde im historischen Zug in Deutschland überhaupt gibt! Aber das einzigste Vierergespann hat noch so seine Schwierigkeiten...

Aus dem engen Burghof enden wir an der Burgmauer- es ist einfach schwierig unsere Pferde zu einem gleichen Anzugstempo zu bewegen und ihre Erfahrungen an der unterlenkenden Kutsche zu ignorieren. Auch ein Pferd denkt mit...nur manchmal falsch!

Völkerschlacht bei Leipzig 2013

Aber alles hatte sich gelohnt! In nagelneuer Uniform- vervollständigen wir die Gefächtsnachstellung nun!

Das 8. Artillerieregiment hat jetzt erstmalig einen Viererzug!

16.-22.6. 2015 Waterloo 

nach einem Zwischenstopp bei Freunden in Aachen, kamen unsere beiden Stuten relaxt auf dem historischem Schlachtfeld von vor 200 Jahren an-

und landeten aus Platzmangel im Lager der Alliierten.

Als einziges Gespann zogen die beiden Pferde während 80 Kanonen schossen den Stellungswechsel-

Rosi verliebte sich in Schimmelchen der polnischen Lanzenreiterei und Sternchen verteidigte ihren Pelz bei einem Angriff der Alliierten. 

Im Lager aber waren alle Nationen wieder vereint-

Gänsehaut!!!

Großbeeren bei Berlin- Rosi´s 1. Schlacht! Juli 2014

 

 

Dez. 2015 Austerlitz- heute noch historische Nachstellung mit Stellungskämpfen mitten in der Altstadt und morgen schon Weihnachtsmarkt...

Schellenberg April 2016

Nachstellung hier im schweren Gelände, tiefer Boden und viel Schlamm-

1 Schritt vor und 2 zurück- fallen will heut keiner! 

Lagerleben früh 6 Uhr...

Stephan wird von Koschka beschützt...

Großbeeren mit 3x Train und 2x Anwärter!!! 27/28.8.2016

Jena 15./16.10.2016

unsere Einheit wächst- einmalig in Europa!