2005 Ritt nach Prag ins Reich der

 

 

tschechischen Nationalmannschaft

 

 

12.08.05- Das Abenteuer-auf dem Transportweg des "weißen Goldes"

liegt zu unseren Hufen- die Salzstrasse.ÜN ist schon im Tschechischen

 

Dem alten Fuhrweg folgen wir noch ein Stück. Mittags erreichen

wir Kupferberg und am Abend Klasterec-

frisch gequetschter Hafer, Solarium für Roß und Reiter und eine

herrliche Übernachtung erwartet uns.

 

14.8.05 reiten wir ins Böhmische, nun sind Pferd und Reiter einander

bekannt, man weiß Stärken und Schwächen und ab und an wird

nur noch geschmunzelt...

 

15.8.05 genießen ihrer berühmte Küche, bestaunen

riesige Flächen voller Hopfen und werden am Abend eingeladen: ein Dorffest mit extra Dolmetscher!

 

16.8.05 es geht durch das abwechslungsreiche böhmische Becken-

mit Feldflächen, Mischwäld und Obstbaumwiesen. Immer wieder

tauchen Burgen auf.

 

17.8.05 Durch viele gut erhaltene Dörfer Egerländer Bauart kommen wir in ein rekonstruiertes Gut. Statt einem Bad mit goldenen Wasserhähnen wird ein Lager im Freien. Suspekte Gepflogenheiten lassen uns dann lieber auf einer Auenwiese nächtigen. Gut, wenn man vorbereitet ist...

 

18.8.05 Mittagsrast in einem Park und dann weiter zur Burg Krivoklat, die mitten tiefer

Wälderund mächtigen Schluchten steht.

ÜN in einer Golfanlage 

 

19.8.05 Heute nun warten wir gespannt auf den ersten Blickkontakt mit der

"goldenen Stadt" Unser Quartier ist 100m vom Zoo entfernd.

Unsere Gastgeber beherbergen die tsch. Nationalmanschaft und die

Polizeistaffel- es ist uns eine Ehre!

 

20.8.05 Heute nun ein freier Tag -für Prag sicher zu wenig...